HaSi bleibt!
Skip to content

Soziale Kämpfe

© Ralf Zimmermann

Do not dare to scare the people who care!

Pflegehilfskräfte erstreiten vor Gericht nicht gezahlte Nachtzuschläge
von | 5. Dezember 2019

Drei ehemalige Pflegehilfskräfte klagten mit Hilfe der Freien Arbeiter*innen-Union Halle (FAU) gegen die Lebensdank Halle GmbH auf Urlaubsentgelt und Nachtschichtzuschläge. Nun gab das Arbeitsgericht Halle ihnen Recht. Ihre ehemalige Arbeitgeberin muss ihnen insgesamt rund 3500€ nachzahlen. Was war passiert?

© Transit

„Die Klimabewegung muss sich zu einer Klassenbewegung radikalisieren“

Interview mit (Future) Workers for Future
von | 21. November 2019

Die (Future) Workers for Future traten in Leipzig das erste mal am 20. September zum großen Klimastreik in Erscheinung, wo sie ein Flugblatt verteilten. Was zunächst anmutet wie eine Aktion unter vielen, liegt ein enormer Anspruch zu Grunde. (Future) Workers…

Ein Plan, die deutsche Wirtschaft zu zerstören

Die extreme Rechte versucht, die soziale Frage gegen die ökologische Frage auszuspielen - Compact ist ganz vorne mit dabei
von und | 14. November 2019

Als wohl einflussreichste deutsche Publikumszeitschrift der extremen Rechten bedient Compact notorisch die Erzählung des »Klimaschwindels« und versucht, Klimaschutz als Elitenthema gegen die Anliegen der »kleinen Leute« auszuspielen. Auch die diesjährige, für den 16. November in Magdeburg angekündigte »Konferenz für Souveränität«…

© Tamer Le Gruyere

Filme zur Lage der arbeitenden Klasse

DOK Leipzig Festival 2019: Einige Tipps
von | 31. Oktober 2019

Das diesjährigen DOK Leipzig Festival ist in vollem Gange und mit 310 Arbeiten aus 61 Ländern wieder einmal vollgestopft mit interessanten und weniger interessanten Dokumentarfilmen. Zum ersten Mal wird es in diesem Jahr am Wochenende die Möglichkeit geben, einige der…

Gegenöffentlichkeit oder dritte Säule?

Über Anspruch und Wirklichkeit der Praxis freier Radios
von | 10. Oktober 2019

Freie Radios bezeichnen sich deshalb als „frei“, weil sie es sich herausnehmen, eigene Inhalte zu setzen. Ihre Arbeit und Berichterstattung ist nicht von Quoten, privatwirtschaftlichen Interessen oder einer Repräsentation des Meinungsspektrums bestimmt – sondern nur von den Redaktionsstatuten, die sie…

© Transit

Bunt gespalten: Die Kommunalwahl in ausgewählten Grafiken

Ein Blick auf die politische Stimmung in den Stadtteilen zur Stadtratswahl in Halle
von | 3. Juni 2019

Halle hat gewählt – und die Ergebnisse zur Stadtratswahl sind in vielerlei Hinsicht überraschend: Die Grünen haben deutlich zugelegt und sind nunmehr drittstärkste Kraft in Halle, DIE LINKE kam (landesweit einzigartig) trotz Verlusten auf Platz eins über die Ziellinie, die…

© Transit

Lehrkräftemangel trifft auf Mangellehre

Probleme bei der Lehramtsausbildung an der Uni Halle
von | 23. Mai 2019

Während bundesweit händeringend nach Lehrkräften gesucht wird, scheint die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die Lehramtsausbildung nicht auf die Reihe zu bekommen.

Der Olympische Brief in Mansfeld-Südharz

Aktiv für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege
von | 21. April 2019

Im Oktober letzten Jahres veröffentlichten wir ein Interview mit einem Vertreter des „Bündnis gegen Pflegenotstand Mansfeld-Südharz“, das sich im ländlichen Raum, insbesondere in Hettstedt, Sangerhausen und Eisleben, für bessere Arbeitsbedingungen im Pflegebereich einsetzt. Neben einer Demo in Eisleben, verschiedenen Aktionen…

Symbolbild© Transit

Absurde Zustände bei der Passbeschaffung

Zur Situation geflüchteter Menschen mit subsidiärem Schutz
von | 6. April 2019

Geflüchtete Menschen mit subsidiärem Schutz haben in Deutschland erhebliche Probleme, an einen Reisepass zu kommen. Familienbesuche? Dienstreisen? Ohne gültige Reisedokumente nicht möglich. In Halle gab es dazu ein Gespräch von Betroffenen mit der Bundestagsabgeordneten Petra Sitte. Unsere Autorin, die bei…

© Transit

Freiraumkonzept: „Es muss ein Anfang gemacht werden“

Runder Tisch in Halle: Die Freiraumfrage zwischen sozialem Gestaltungsanspruch und weichen Standortfaktoren
von | 2. April 2019

Halle soll ein Freiraum-Konzept bekommen. Der von der Stadtverwaltung dafür einberufene Runde Tisch ging Ende März in die mittlerweile dritte öffentliche Runde. Dabei fehlten vor allem die Stimmen derjenigen, die die Diskussion überhaupt erst angestoßen hatten.

© FfF Halle

Klimastreik: “Wir lassen uns nicht beeindrucken”

Fridays for Future auch in Halle auf der Straße
von | 15. März 2019

An diesem Freitag gehen weltweit an tausenden Orten junge Menschen auf die Straße, um die Politik dazu aufzufordern, angesichts der akuten Klimakrise endlich tätig zu werden. Auch in Halle hat sich eine Gruppe formiert, die uns einige Fragen beantwortet hat.

© Transit

Mehr Freiraum in Halle?

Hasi mit neuem Standort – Hafenstraße 7 weiter umkämpft
von | 18. Dezember 2018

Während die Hasi ihr neues Domizil bezieht, wird der Kampf um den bisherigen Standort in der Hafenstraße im Stadtrat fortgesetzt.

© Transit

Hasi bleibt – Räumung am 21.11. gescheitert

Polizei bricht Räumung aufgrund unklarer Rechtslage ab
von | 21. November 2018

Die Räumung des Soziokulturellen Zentrums in der Hafenstraße 7 „Hasi“ ist am Mittwoch gescheitert. Trotz massivem Polizeiaufgebot bleiben die Aktivist*innen vorerst im Haus. Sie haben offenbar das Recht auf ihrer Seite.

Hasi-Räumung: Transit-Ticker

Aktuelle Informationen zur Räumung des soziokulturellen Zentrums in der Hafenstraße 7
von | 21. November 2018

Am 21. November steht um 16 Uhr die Gerichtsvollzieherin vor der Tür der „Hasi“ in Halle. Die Aktivist*innen des Hausprojektes haben passiven Widerstand gegen die Räumung angekündigt. Die Polizei wird nach eigener Auskunft Amtshilfe bei der Räumung leisten. Wir informieren…

© Bündnis gegen Pflegenotstand MSH

„Mehr von uns ist besser für alle“

Demonstration in Eisleben für bessere Arbeitsbedingungen im Pflegebereich
von | 30. Oktober 2018

Knapp 100 Menschen kamen zur heutigen Demonstration des „Bündnisses gegen Pflegenotstand Mansfeld-Südharz“ in Eisleben, um auf die miserablen Arbeitsbedingungen im Pflegebereich hinzuweisen. Sie forderten unter anderem die Übernahme von Auszubildenden, mehr Personal und eine insgesamt bessere Betreuungssituation. Vor einigen Tagen…

© Transit

Wird Halle zu einem sicheren Hafen?

Ein Antrag im Stadtrat fordert eine Bereitschaftserklärung zur Aufnahme von Geflüchteten
von | 29. Oktober 2018

Durch die Blockade ziviler Seenotrettung steigt die Zahl der Todesopfer im Mittelmeer. Gegen diese menschenverachtende Politik formiert sich zunehmend Protest. Immer mehr Städte schließen sich den Forderungen der “Seebrücke” an und erklären sich bereit, Menschen in Seenot aufzunehmen. Auch in…

© Pflegebündnis MSH

„Damit die Pflege nicht auf der Strecke bleibt!“

Interview mit dem „Bündnis gegen Pflegenotstand Mansfeld-Südharz“
von | 26. Oktober 2018

Im Juli 2018 gründete sich das „Bündnis gegen Pflegenotstand Mansfeld-Südharz“, um auf die katastrophalen Arbeitsbedingungen im Pflegesektor aufmerksam zu machen und konkrete Verbesserung zu erzielen. Im Bündnis engagieren sich neben Menschen, die im Pflegebereich arbeiten, auch linke Gewerkschafter*innen und Aktivist*innen.…

© Corax

Zentrum der Rätebewegung?

Kurzes zur Geschichte der Novemberrevolution in Halle und Umgebung
von | 22. Oktober 2018

Auch Halle wurde Ende des Jahres 1918 von der Novemberrevolution ergriffen. Einen Blick auf den Verlauf dieser Ereignisse in Halle zu werfen lohnt sich insofern, als dass sich hier einerseits zahlreiche Anhänger einer Weiterführung der Revolution, basierend auf der Vorstellung…

© per.spectre

Kein End-, sondern ein Wendepunkt: Politische Errungenschaften verteidigen

Warum ein CSD weiterhin notwendig ist
von | 25. September 2018

Trotz weitgehender rechtlicher Gleichstellung für LSBTIQ in Deutschland bleibt für Aktivist*innen auf diesem Feld viel zu tun. Denn bis hin zur Akzeptanz für LSBTIQ in der deutschen Bevölkerung scheint es noch ein langer Weg zu sein. Das aktuelle gesellschaftliche Klima…

© Transit

Bildungsnotstand macht Schule

Der alljährliche Aufschrei um schlecht ausgestattete Schulen läuft mal wieder ins Leere
von | 11. September 2018

Es ist mittlerweile zum Ritual geworden, dass zum Schuljahresbeginn alle aufgeregt über die schlechte Ausstattung der Schulen in Deutschland berichten. Jedes Jahr erfolgt dies routinierter. Dabei besteht hier zunehmend ein ernstzunehmender gesellschaftlicher Schaden zu befürchten. Auch und gerade in Sachsen-Anhalt.

Scroll To Top