Geschichten des Klassenkampfes

Ein Bericht über die Lesung zum Buch „Spuren der Arbeit“

von | veröffentlicht am 14.06 2022

In Kooperation mit der Ortsgruppe Halle der Freien Arbeiter*innen-Union (FAU) organisierte die IWW (Industrial Workers of the World) eine Lesung zum Buch „Spuren der Arbeit. Geschichten von Jobs und Widerstand“ in der Volksbühne am Kaulenberg. In dem Buch erzählen keine professionellen Schriftsteller*innen, sondern Arbeiter*innen über ihre Erfahrungen rund um die Probleme bei der Arbeit und wie sie mit ihnen umgehen. Die Texte sind überwiegend dem Blog Recomposition entnommen, einem Online-Projekt des IWW mit radikalen Arbeiter*innen, und wurden von Organizer*innen aus einer Handvoll Länder verfasst.

Weiterlesen

Die Krise des Gesundheitssystems war schon lange vor Corona da

Über das Problem der Fallpauschalen

von | veröffentlicht am 11.05 2020
Kundgebung am 29.02. auf dem Marktplatz Halle für mehr Personal

Profitsteigerung ist leider ein Begriff, der auch in den Krankenhäusern tonangebend ist. Heute sitzen kaufmännische Direktor*innen, nicht wie früher die Chefärzt*innen, in den obersten Etagen und machen die Krankenhäuser “fit" für den Markt, um in kapitalistische Konkurrenz mit anderen Häusern treten zu können. Die Träger eines Krankenhauses sind den Patient*innen meist nicht bekannt. Das Personal bekommt meist nur die Auswirkungen zu spüren, ohne einen Einfluss darauf zu haben.

Weiterlesen

Do not dare to scare the people who care!

Pflegehilfskräfte erstreiten vor Gericht nicht gezahlte Nachtzuschläge

von | veröffentlicht am 05.12 2019

Drei ehemalige Pflegehilfskräfte klagten mit Hilfe der Freien Arbeiter*innen-Union Halle (FAU) gegen die Lebensdank Halle GmbH auf Urlaubsentgelt und Nachtschichtzuschläge. Nun gab das Arbeitsgericht Halle ihnen Recht. Ihre ehemalige Arbeitgeberin muss ihnen insgesamt rund 3500€ nachzahlen. Was war passiert?

Weiterlesen

Der Olympische Brief in Mansfeld-Südharz

Aktiv für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege

von | veröffentlicht am 21.04 2019

Im Oktober letzten Jahres veröffentlichten wir ein Interview mit einem Vertreter des "Bündnis gegen Pflegenotstand Mansfeld-Südharz", das sich im ländlichen Raum, insbesondere in Hettstedt, Sangerhausen und Eisleben, für bessere Arbeitsbedingungen im Pflegebereich einsetzt. Neben einer Demo in Eisleben, verschiedenen Aktionen in oder vor Krankenhäusern sowie der Durchführung vieler sogenannter Pflegestammtische wartete Anfang April ein weiteres Highlight der Kampagne auf die Aktivist*innen des Bündnisses.

Weiterlesen

„Damit die Pflege nicht auf der Strecke bleibt!“

Interview mit dem „Bündnis gegen Pflegenotstand Mansfeld-Südharz“

von | veröffentlicht am 26.10 2018

Im Juli 2018 gründete sich das „Bündnis gegen Pflegenotstand Mansfeld-Südharz“, um auf die katastrophalen Arbeitsbedingungen im Pflegesektor aufmerksam zu machen und konkrete Verbesserung zu erzielen. Im Bündnis engagieren sich neben Menschen, die im Pflegebereich arbeiten, auch linke Gewerkschafter*innen und Aktivist*innen. Wir haben uns mit dem Bündnisgründungsmitglied Florian Fandrich zum Interview getroffen.

Weiterlesen

„Jetzt geht‘s ums nackte Überleben“

Halberg Guss – Streik mit Vorbildcharakter?

von und | veröffentlicht am 04.07 2018

Seit mittlerweile 19 Tagen wird der Automobilzulieferer „Neue Halberg Guss GmbH“ in Leipzig bestreikt. Zwischenzeitlich drohte die Situation zu eskalieren. Nach wie vor ist die Lage sehr angespannt und die Belegschaft äußerst kämpferisch. Wir besuchten die Streikenden, um unsere Solidarität auszudrücken und um mit den Kolleg*innen ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen

Von der Fabrik in die Stadt

Das Jahr 1968 fand nicht nur in den Hörsälen statt

von | veröffentlicht am 26.04 2018

Die 1968er Zeit war nicht nur gekennzeichnet von Studierendenprotesten. Damals wurde auch eine Welle von Arbeitskämpfen und wilden Streiks losgetreten. Weltweit kam es zu betrieblichen Kämpfen. Der Beitrag, der zuerst in der aktuellen Programmzeitschrift von Radio Corax erschien, gibt einen Überblick und begründet, warum gerade die Gewerkschaften dankbar auf diese Jahre zurückblicken müssten.

Weiterlesen

Neofaschistisches Betriebsratstheater

EinProzent Kompetenz, Neunundneunzig Prozent Popanz

von | veröffentlicht am 08.03 2018

Die Betriebsratswahlen sind in vollem Gange. Erstmals treten auch rechte Kandidatenlisten unter der Führung von EinProzent zu den Wahlen an. Warum dies allerdings mehr Theater und eher eine Blaupause neurechter Politik ist und weniger die Gefahr droht, dass die rechten Listen viele Mandate holen werden, erklärt dieser Text.

Weiterlesen

Mehr als nur Spektakel!

Die aktuelle Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie

von | veröffentlicht am 06.02 2018

Gestern Abend kam die wohl spannendste Tarifrunde der letzten Jahre zu ihrem Abschluss. Erstmals setzte die IG Metall auf 24-Stunden-Warnstreiks. Erkämpft wurde nicht nur die obligatorische Entgelterhöhung, sondern auch ein urlinkes Thema, nämlich ein Anspruch auf Arbeitszeitverkürzung. Warum das alles mehr als nur ein Spektakel ist und viel mit Selbstermächtigung, Emanzipation und Bewegung zu tun hat, erklärt der folgende Text.

Weiterlesen