HaSi bleibt!

Transitzone: In eigener Sache

Zwei Schritte vor, ein Schritt zurück – und wie es weitergehen könnte
von | 16. Februar 2019
© Transit
© Transit

Utopien am Küchentisch

Über den Runden Tisch „Freiräume für soziokulturelle Zentren“
von | 7. Februar 2019
© ak schaffner / Installation: Katharina Arndt
© ak schaffner / Installation: Katharina Arndt

Vereint in der Vielstimmigkeit – das Malerinnennetzwerk Berlin-Leipzig

Ein Gespräch über Frauen und Feminismus in der Kunst
von | 5. Februar 2019
19. Februar 20190:00
Neuwerk-Campus Design Bildung / Politik

„I think it‘s time now“ –
Lesung: Der konkrete Mann – oder: Soll man Männer als Männer kritisieren? Szenisches Streitgespräch über das Alltagsleben als feministisches Kampffeld

Dass das Private politisch sei, war eine Erkenntnis und eine Kampflosung der zweiten Frauenbewegung der 70er Jahre, insbesondere weil Frauen in der patriarchalen Welt weitgehend auf das Private beschränkt waren: auf Heim und Familie, Gebären und Kindererziehung, Emotionalität und mütterliche Vermittlerin-Rolle. Auf die notwendige Aufsprengung der gesellschaftlichen Handlungszone für Frauen und die aufs Ganze zielende Aufhebung der hierarchischen Trennung zwischen „öffentlich“ und „privat“ reagierten die Männer nicht selten mit hämisch-panischer Abwehr. Andere Männer wiederum begriffen, dass die Emanzipation der Frauen auch sie von der Bürde ihres – auf Autoritä...

More
22. Februar 201919:00
Frauenzentrum Weiberwirtschaft / Dornrosa e.V.
Karl-Liebknecht-Straße 34, 06114 Halle
http://halle.fau.org

Frauen* werden gleich doppelt oder dreifach unterdrückt in der Lohnarbeit, in der von uns erwarteten Rollen in der Familie und in Beziehungen, wie auch in der systematischen Benachteiligung aufgrund von Ethnizität und Herkunft. Wozu braucht eine Frau* dann auch noch eine Gewerkschaft?!
Ein Blick zurück in die jüngere Geschichte der Frauen* in selbstorganisierten Gewerkschaften, und ein praktisch orientierter Blick nach vorne.

Vortrag und Diskussion mit Tinet Ergazina
organisiert von der FAU Halle

More
Frauen* werden gleich doppelt oder dreifach unterdrückt in der Lohnarbeit, in der von uns erwarteten Rollen in der Familie und in Beziehungen, wie auch in der systematischen Benachteiligung aufgrund von Ethnizität und Herkunft. Wozu braucht eine Frau* dann auch noch eine Gewerkschaft?!
Ein Blick zurück in die jüngere Geschichte der Frauen* in selbstorganisierten Gewerkschaften, und ein praktisch orientierter Blick nach vorne.

Vortrag und Diskussion mit Tinet Ergazina
organisiert von der FAU Halle
1. März 201921:00
VL Ludwigstraße
Ludwigstraße 37, 06110 Halle (Saale)
Feiern

Fr, 01.03.2019, 21 Uhr - GLOOMSTER + BITTER VERSES + tba

More
Fr, 01.03.2019, 21 Uhr - GLOOMSTER + BITTER VERSES + tba
16. März 201919:00
Lila Drache – Kunst- und Kulturverein Südliche Innenstadt
Rudolf-Breitscheid-Straße 6, Halle
Kultur http://halle.fau.org

"… dass die Wahrheit eine Sache der Vorstellungskraft ist.”

Wir leben nicht gerade in utopischen Verhältnissen. Die AfD und Pegida wollen den Menschen ein konservatives Familienbild aufzwingen, sog. 'Lebensschützer' demonstrieren immer wieder für ein komplettes Verbot von Abtreibung. Sexualität, Familienstrukturen, Kindererziehung sollen sich an starren Geschlechterrollen orientieren. Über die Auseinandersetzung mit diesen Haltungen kommen wir oft gar nicht dazu, darüber nachzudenken, wie eigentlich eine Gesellschaft aussehen könnte, in der Geschlecht keine Rolle spielt, oder in der Geschlecht ganz andere Rollen spielt.

Wer kümmert sich dann in welchem Maß um Arbeit, Haushalt und Kindererziehung? Müssen sich überhaupt Menschen darum kümmern? Wie werden solche Dinge entschieden? Wie leben und lieben wir? Wie sehen unsere Beziehungen zueinander aus? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit gleichberechtigtes Zusammenleben ...

More
© Transit
© Transit

Mehr Freiraum in Halle?

Hasi mit neuem Standort – Hafenstraße 7 weiter umkämpft
von | 18. Dezember 2018
© Transit
© Transit

Hasi bleibt – Räumung am 21.11. gescheitert

Polizei bricht Räumung aufgrund unklarer Rechtslage ab
von | 21. November 2018

Hasi-Räumung: Transit-Ticker

Aktuelle Informationen zur Räumung des soziokulturellen Zentrums in der Hafenstraße 7
von | 21. November 2018
© Presseservice Rathenow

„Ohne Polizei wärt ihr alle tot!“

Prozess gegen zwei Neonazis am halleschen Landgericht
von | 31. Januar 2019
© Presseservice Rathenow

Köthen und Chemnitz: Es geht den Rechten nicht um Trauer, sondern um Raumnahme

Interview mit Torsten Hahnel zur Mobilisierung der Extremen Rechten
von | 14. September 2018

„Korrigieren Sie ihre fälschlichen Darstellungen!“

Ein Leserinbrief zur Berichterstattung der MZ über die Demo zum NSU-Prozess
von | 26. Juli 2018
© Transit
© Transit

Utopien am Küchentisch

Über den Runden Tisch „Freiräume für soziokulturelle Zentren“
von | 7. Februar 2019
© Transit
© Transit

Mehr Freiraum in Halle?

Hasi mit neuem Standort – Hafenstraße 7 weiter umkämpft
von | 18. Dezember 2018
© Transit
© Transit

Hasi bleibt – Räumung am 21.11. gescheitert

Polizei bricht Räumung aufgrund unklarer Rechtslage ab
von | 21. November 2018
© ak schaffner / Installation: Katharina Arndt
© ak schaffner / Installation: Katharina Arndt

Vereint in der Vielstimmigkeit – das Malerinnennetzwerk Berlin-Leipzig

Ein Gespräch über Frauen und Feminismus in der Kunst
von | 5. Februar 2019
© Transit

Vor geschlossener Tür

Über das Clubsterben in Leipzig
von | 6. Januar 2019

DOK Leipzig 2018 – Tagebuch vom Festival

Teil 3: Exit - Der zum Film geronnene Extremismus-Diskurs
von | 2. November 2018

Unsere Plattform ist frei von Werbung und stellt alle Inhalte kostenlos zur Verfügung. Wir stecken viel ehrenamtliches Engagement und eigene finanzielle Mittel in unser Magazin. Wir freuen uns daher sehr, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen, indem Sie unsere Artikel mit anderen teilen oder selbst einen Beitrag zu einem unserer Schwerpunkte schreiben.