HaSi bleibt!
Skip to content

Archiv für März 2018

Kein Schlussstrich in Halle

An Tag X wird in München das Urteil gegen die wenigen Angeklagten des sogenannten NSU verkündet

von | veröffentlicht am 31.03 2018

Unter dem Motto „Kein Schlussstrich“ mobilisieren aktuell bundesweit Gruppen zu einer großen antifaschistischen Demo und verschiedenen Aktionen nach München. Die lokale Gruppe „NSU-Komplex Auflösen Halle“ unterstützt den Aufruf und wird zu einer gemeinsamen Anreise mit Gruppen aus Leipzig mobilisieren. Dennoch wird es auch in Halle eine Aktion geben, und zwar nicht nur um Daheimgebliebenen die Möglichkeit zu geben ihre Empörung und Solidarität auf die Straße zu tragen, sondern weil es wichtig ist.

Weiterlesen

AfD: Die Partei für die weniger Intelligenten?

Über die gefährliche Behauptung des Zusammenhangs zwischen Intelligenz und Wahlverhalten

von | veröffentlicht am 23.03 2018

Am 6. März verbreitete sich, auch in Sachsen-Anhalt, via Facebook und Twitter ein Text des Onlinemagazins Telepolis. Der Beitrag mit dem Titel “AfD: Die Partei für die weniger Intelligenten?” behauptet, dass eine “breite empirische Erhebung” einen “eindeutigen Zusammenhang zwischen niedrigerem Intelligenzquotient und rechter Gesinnung” aufzeige. Diese Behauptung ist nicht nur in vielerlei Hinsicht falsch, sondern ebenso Ausdruck eines auch in linken Kreisen verbreiteten Klassismus'.

Weiterlesen

„Antifa heißt Landarbeit“

Interview mit der Gruppe Antifa06

von | veröffentlicht am 22.03 2018

„Antifa heißt Landarbeit“ ist oft auf Aufklebern und Transparenten zu lesen. Aber wie ist es bestellt um eine antifaschistische Jugendkultur auf dem Land? Im südlichen Sachsen-Anhalt hat sich nun eine neue Antifa-Gruppe gegründet, die diesen Spruch wörtlich nimmt und den ländlichen Regionen wieder Leben einhauchen will. Wir trafen uns mit einer Vertreterin der Gruppe Antifa06 und sprachen mit ihr über die dringende Notwendigkeit eines praktischen Antifaschismus abseits der Großstadt, über die Spezifika des südlichen Sachsen-Anhalts und über die zukünftigen Pläne der Gruppe.

Weiterlesen

„Stadtlandschaft ist keine Spielwiese für die Wirtschaft“

Ein Interview zur Stadtentwicklung in Halle nach Ende des Bevölkerungsschwundes

von | veröffentlicht am 20.03 2018

Im Schatten der Boomstadt Leipzig hat sich auch Halle in den vergangenen Jahren vom Bevölkerungsschwund der beiden Jahrzehnte nach der deutschen Wiedervereinigung erholt. Nachdem der Baubestand der Stadt weitgehend durchsaniert ist, werden nun an vielen Stellen Baulücken geschlossen. Vor allem im südlichen Teil der Innenstadt gibt es viel Bewegung. Das weckt Befürchtungen, aber auch Hoffnungen. Wir sprachen mit Marieke Licht und Benjamin Voigt über die jüngere Stadt- und Bevölkerungsentwicklung.

Weiterlesen

Das bürgerliche Koordinatensystem ist verunsichert

Ein Kommentar zur Buchmesse Teil 2

von | veröffentlicht am 18.03 2018

Am Samstag gab es auf der Leipziger Buchmesse Widerspruch gegen Verlage der Extremen Rechten. Die Diffamierung des Widerspruchs als „antidemokratisch“ ist der tatsächliche Anfang vom Ende des Diskurses. Warum zweifeln immer mehr Stimmen der Öffentlichkeit daran, dass es legitim ist, Faschisten bei ihren Aktionen zu stören?

Weiterlesen

„Unsere Leute werden mit deutschen Waffen getötet“

Interview mit Jann über den türkischen Angriff in Nordsyrien und die Afrîn-Solidaritätsdemonstrationen in Halle

von | veröffentlicht am 16.03 2018

Seit Mitte Januar führt die türkische Armee einen Krieg gegen die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) und die Zivilbevölkerung in Afrîn – unter anderem mit Waffen aus Deutschland. Während die Bundesregierung weiterhin Rüstungslieferungen in die Türkei in Millionenhöhe genehmigt, gehen zahlreiche Menschen auf die Straße, um gegen den Angriffskrieg zu demonstrieren. Wir sprachen mit einem der Organisator*innen der Demonstrationen in Halle.

Weiterlesen
Scroll To Top