HaSi bleibt!
Skip to content

Archiv für Oktober 2017

Editorial: Halle im Transit

Das neue Debattenmagazin für Halle und Umgebung

von | veröffentlicht am 31.10 2017

Mit „Transit“ geht in Halle Ende Oktober ein neues Online-Magazin an den Start. Warum es noch ein Magazin braucht, was sich die Redaktion dabei gedacht hat und was der Internetauftritt noch so bieten soll, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Weiterlesen

„Hasi“: Neues Leben in der Hafenstraße Nummer 7

Von der Gasanstalt zum soziokulturellen Zentrum

von | veröffentlicht am 31.10 2017

Seit Monaten wird um ein Haus in der Hafenstraße 7 in Halle gerungen. Es handelt sich um das Verwaltungsgebäude einer früheren Gasanstalt, das im Januar 2016 von einer Gruppe junger Aktivist*innen besetzt wurde. Nach einer schnellen Duldungsvereinbarung sollte auf dem Grundstück auf halbem Weg zwischen Alstadt und Neustadt ein Soziales Zentrum entstehen. Doch schon Anfang 2017 war die Zukunft des Projektes ungewiss geworden. Bis heute ist nicht geklärt, wie es langfristig in der Hafenstraße weitergehen soll. Denn die Initiative stößt nicht nur auf Gegenliebe.

Weiterlesen

Union Flag – alles Dreck?

Die Renaissance der Sozialen Frage und die Ohnmacht der radikalen Linken

von | veröffentlicht am 31.10 2017

Denkt man an Halles Linke, kommen den wenigsten Gewerkschaften in den Sinn. Oder mehr noch und allgemeiner formuliert: Linker Aktivismus wird in den seltensten Fällen mit Arbeitskämpfen und betrieblichen Auseinandersetzungen um Mitbestimmung, Lohn, Arbeitszeit und bezahltem Urlaub verknüpft. Das ist schade, birgt doch die Arbeitswelt großen Raum für Agitation, Organisierung und praktisch erlebbare Solidarität.

Weiterlesen

Freiräume für die Integration

Interview: House of Resources schafft Räume für migrantisches Mitgestalten

von | veröffentlicht am 31.10 2017

Die hohe Zahl von Asylsuchenden, die im Jahr 2015 innerhalb kurzer Zeit Zuflucht in Deutschland fanden, hat ein immenses Potenzial an Engagement freigesetzt. Zahlreiche Haupt- und Ehrenamtliche in den deutschen Städten und Kommunen bemühen sich um gelingende Integration. Die Ansichten darüber, wie Integration gelingen kann, gehen freilich weit auseinander. Manche Vorstellungen verfehlen den Kern von Integration und zielen auf Anpassung, ein einseitiges sich Einfinden in die „deutsche Lebenswelt“. Dabei braucht gelingende Integration Freiräume für Zugewanderte und Freiräume für Begegnungen zwischen Zugewanderten und Einheimischen. Denn erst in Räumen, die von denen, die sie „bewohnen“, auch mitgestaltet werden können, kann ein Miteinander gelingen.

Weiterlesen

Das Abendland wird auf dem Fußweg verteidigt

Identitäre Infostände zum Semesterstart in Halle

von | veröffentlicht am 31.10 2017

Mitglieder der Identitären Bewegung versuchten in den vergangenen Wochen in Halle (Saale) mehrfach, neue Studierende mit ihrer Propaganda zu erreichen. Am Rande der Immatrikulationsfeier der Martin-Luther-Universität versuchten sie an einem Infostand am Universitätsplatz Beutel und Flyer zu verteilen. Eine Woche später probierten sie es noch einmal direkt auf dem Fußweg vor ihrem Hausprojekt am geisteswissenschaftlichen Campus.

Weiterlesen
Scroll To Top