HaSi bleibt!
Skip to content

Beiträge mit dem Stichwort: ‘Halle̵

Schlammschlacht und groteskes Theater in Halle

Es geht um mehr als rückläufige Zuschauerzahlen

von | veröffentlicht am 04.04 2019

Noch immer schwelt der Konflikt rund um den Opernintendanten Florian Lutz. Vor über einem Monat setzte der Aufsichtsrat den vorerst letzten Akkord einer Schlammschlacht gegen den künstlerischen Leiter des Musiktheaters. Der Beitrag schaut auf Hintergründe und Abgründe der Diskussionen um die Intendanz des Teams um Florian Lutz.

Weiterlesen

Freiraumkonzept: „Es muss ein Anfang gemacht werden“

Runder Tisch in Halle: Die Freiraumfrage zwischen sozialem Gestaltungsanspruch und weichen Standortfaktoren

von | veröffentlicht am 02.04 2019

Halle soll ein Freiraum-Konzept bekommen. Der von der Stadtverwaltung dafür einberufene Runde Tisch ging Ende März in die mittlerweile dritte öffentliche Runde. Dabei fehlten vor allem die Stimmen derjenigen, die die Diskussion überhaupt erst angestoßen hatten.

Weiterlesen

Ein Gym für Alle

Das Redore Gym will in Halle Kampfsport anbieten und dabei klare politische Haltung zeigen

von | veröffentlicht am 22.03 2019

Viele Leute finden Kampfsport interessant und würden sich gerne mal darin ausprobieren. Allein, die Hürden sind hoch: Was ist, wenn ich nicht mithalten kann? Ist das nicht zu hart für mich? Und überhaupt: Was soll ich halbes Hemd mit drei Meter großen Muskelpaketen trainieren? Hinzu kommt in einigen Gyms durchaus eine mackerige Atmosphäre bis hin zu offenem Sexismus und Rassismus. All das sollten in Halle bald keine Gründe mehr sein, sich nicht dem Kampfsport zu widmen. Ab Mai wird das Redore Gym eröffnen. Tamer Le Gruyere sprach mit den Gründer*innen.

Weiterlesen

Gute Beteiligung zum Frauen*kampftag

Eine persönliche Einschätzung zur Demonstration in Halle

von | veröffentlicht am 11.03 2019

Am 8. März fanden im ganzen Land Kundgebungen anlässlich des Frauen*kampftages statt. Auch in Halle wurde – bis spät in den Abend – demonstriert.

Weiterlesen

„Aryans“ vor dem Landgericht Halle

Eine Prozessbeobachtung des AKJ* Halle (Saale)

von | veröffentlicht am 11.03 2019

Am 01. Mai 2017 mobilisierte die Partei „Die Rechte“ zu einer Nazi-Demonstration nach Halle (Saale), die jedoch erfolgreich blockiert werden konnte. Nun mussten sich anderthalb Jahre später zwei Mitglieder der Neonazigruppierung „Aryans“ vor dem Landgericht Halle verantworten. Der Arbeitskreis Kritischer Jurist*innen (AKJ) mit seiner abschließenden Einschätzung zum Prozess.

Weiterlesen

Triumph des Kleinmuts

Kommentar zur Nichtverlängerung von Opernintendant Florian Lutz in Halle

von | veröffentlicht am 26.02 2019

Am 22. Februar entschied der Aufsichtsrat der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle, die Amtszeit des derzeitigen künstlerischen Leiters der Oper nicht über das Jahr 2021 hinaus zu verlängern. Die Entscheidung und die ihr vorausgehenden teils öffentlich, teils intern ausgetragenen Kontroversen bei den halleschen Bühnen sorgen derzeit in der Stadt für eine nicht gekannte Polarisierung. Wir veröffentlichen an dieser Stelle einen aktuellen Kommentar von der Seite "nachtkritik.de", dessen Inhalte bereits selbst wiederum zum Gegenstand heftiger Diskussionen geworden sind. Umso stärker die Debatte vor der Entscheidung aus der Öffentlichkeit herausgehalten werden sollte, umso heftiger scheint sie sich nun Bahn zu brechen.

Weiterlesen

Utopien am Küchentisch

Über den Runden Tisch „Freiräume für soziokulturelle Zentren“

von | veröffentlicht am 07.02 2019

Während an einem Runden Tisch der Stadt Halle über mögliche Standorte für soziokulturelle Zentren und ein städtisches Freiraumkonzept diskutiert wird, drohen mit der angekündigten Haushaltskonsolidierung umfassende Einsparungen im sozialen und kulturellen Bereich.

Weiterlesen

„Ohne Polizei wärt ihr alle tot!“

Prozess gegen zwei Neonazis am halleschen Landgericht

von | veröffentlicht am 31.01 2019

„Ohne Polizei wärt ihr alle tot!“ Dies skandierte eine Gruppe Neonazis am 1.Mai 2017 in Halle nach einer verhinderten Demonstration der Partei „Die Rechte“ in Richtung der Gegendemonstrant*innen. Im weiteren Verlauf des Tages machte eben diese Gruppe Jagd auf Menschen, bewarf sie mit Böllern, Steinen und attackierte schließlich eine Wandergruppe mit einem Starkstromkabel. Nun begann der Prozess vor dem Landgericht Halle.

Weiterlesen

Widersprüche schon zu Prozessbeginn

Zum Prozess gegen „Aryans“-Mitglieder vor dem Landgericht Halle

von | veröffentlicht am 29.01 2019

Am 01. Mai 2017 mobilisierte die Partei „Die Rechte“ zu einer Nazi-Demonstration nach Halle (Saale), die jedoch erfolgreich blockiert werden konnte. Nun müssen sich anderthalb Jahre später zwei Mitglieder der Neonazigruppierung „Aryans“ vor dem Landgericht Halle verantworten. Ein Zwischenbericht der Prozessbeobachtung des AK Kritischer Jurist_innen Halle nach zwei von sechs angesetzten Verhandlungsterminen.

Weiterlesen
Scroll To Top