MLU | Filmvorführung | Sea-Watch und Moon-Bird

von | veröffentlicht am 14.06 2022

27. Juni 2022 17:00 - 19:00

MLU | Haus 31 | Lernwerkstatt (Raum 020)

Franckeplatz 1 (Haus 31), 06110 Halle (Saale)

+49 345 5523907

Organized By

MLU | Hochschullernwerkstatt

mit Felix Weiß von Sea-Watch

 Anmeldung im stud.ip  

Zivile Seenotrettung auf dem Mittelmeer und das Versagen der EU

Gemeinsam mit der Schweizer NGO Humanitarian Pilotes Initiative (HPI) betreibt die Sea-Watch seit dem Frühjahr 2017 ein ziviles Aufklärungsflugzeug über dem zentralen Mittelmeer namens Moonbird. Die Propellermaschine ist inder Lage, ein sehr großes Seegebiet abzusuchen, Seenotfälle somit zu entdecken und den zuständigen Rettungsleitstellen zu melden. Zudem assistiert Moonbird bei Rettungen durch zivile Rettungsschiffe. Ein großer Bestandteil der Arbeit ist auch die Dokumentation von Menschenrechtsverletzungen auf See durch die so genannte libysche Küstenwache und unterlassener Hilfeleistung von Handelsschiffen. Die Aufklärungsmission ergänzt so die zivileSeenotrettung. Die Crew dokumentiert während ihrer Mission Seenotfälle auf der zentralen Mittelmeerroute, leitet Rettungsmaßnahmen ein und koordiniert diese aus der Luft. Dabei werden sie Zeugen von verzweifelten Fluchtversuchenvon Menschen, die in hochseeuntauglichen Booten die gefährliche Fahrt von Libyen nach Europa wagen und dabei ihr Leben riskieren.

Einen besonders verzweifelten Fluchtversuch dokumentiert das Aufklärungsflugzeug Moonbird am 11. Mai 2019. Während einer Abfangaktion durch die EU-finanzierte sogenannte libysche Küstenwache springen mehrereMenschen von einem überladenen Schlauchboot, um einer illegalen Rückführung nach Libyen zu entgehen. Unsere Crew beobachtet den Vorfall und die Aufnahmen aus dem Flugzeug zeigen ein schwimmenden Mann, der inRichtung eines in der Nähe liegenden Offshore- Versorgungsschiffs schwimmt. Auf dem Schiff, der Vos Triton, befinden sich zu dem Zeitpunkt bereits zweiSchutzsuchende. Drei weitere Schwimmende, die es nicht zur Vos Triton schaffen, suchen wiederum Zuflucht auf ihrem bereits zerstörten Schlauchboot. Kurz danach geht die sogenannte libysche Küstenwache an Bord deseuropäischen Handelsschiffes und holt die drei Schutzsuchenden zurück.

Den aus den Aufnahmen dieses Vorfalls entstanden Film wollen wir heute zeigen. Wir freuen uns darüber hinaus sehr, mit Felix Weiß den Pressesprecher von Sea-Watch in der Hochschullernwerkstatt begrüßen zu dürfen. AlsMitproduzent des Films wird er uns die gezeigten Geschehnisse in den größeren Kontext einordnen und einen Überblick über die gegenwärtige Situation auf demMittelmeer geben. Im Anschluss wird es noch Zeit für Fragen/Diskussionen/Gespräche geben.