HaSi bleibt!

Film und Diskussion: Repo! The Genetic Opera (OmU)

von | veröffentlicht am 09.01 2019

Starts in 19 Days, 18 Minutes

6. Februar 2019 18:00

Luchs.Kino

Seebener Straße 172, 06114 Halle

In einer nicht allzu fernen Zukunft wird die Menschheit von einer Pandemie heimgesucht, die Organversagen verursacht. Organhandel entpuppt sich fortan als Geschäftsidee sondergleichen. Die Firma GeneCo verkauft Ersatzorgane – unter Eigentumsvorbehalt auch auf Kredit. Wer seine Raten nicht zahlen kann, bekommt Besuch vom Repo-Man, der diese ohne Rücksicht auf Verluste wieder entwendet. Die 17-jährige Halbwaise Shilo ist nicht nur auf der Suche nach einer Heilung für ihre seltene Krankheit, sondern auch nach Infor-mationen zu ihrer mysteriösen Familiengeschichte. Sie weiß nicht, dass ihr fürsorglicher Vater Nathan ein Doppelleben führt: er agiert als Repo-Man.

Die Filmreihe „eMERgency in cinema – Medizin, Ethik und Recht im Film“ präsentiert bereits zum fünften Mal eine Auswahl von Filmen, in denen ethische und rechtliche Fragen im Zusammenhang mit medizinischer Praxis im Zentrum stehen. Neben der Filmvorführung zu „Repo! The Genetic Opera“ wird es eine kurze Einführung sowie eine spätere Diskussion mit PD Dr. Lars Schwettmann vom Helmholtz Zentrum München geben.

Hinweise
Wir zeigen den Film im englischen Original mit deutschen Untertiteln.
Der Eintritt beträgt 7 Euro bzw. 5,50 Euro ermäßigt.

Flyer: https://veranstaltungen.uni-halle.de/files/events/20181024134021_flyer-repo.pdf