Burg Halle | Jahresausstellung 2022

von | veröffentlicht am 15.07 2022

17. Juli 2022 to 17. Juli 2022 10:00 - 18:00

Organized By

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Es ist wieder soweit und es dürfen endlich wieder in gewohnter Tradition die Türen und Tore der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle für alle Besucher*innen geöffnet werden. Nach zwei Jahren verschiedener Pandemiekonzepte lädt die BURG an zwei Tagen zum Ende des Sommersemesters an allen Standorten zum Besuch der Jahresausstellung ein. In den zu Ausstellungsräumen verwandelten Ateliers, Werkstätten und Seminarräumen der Hochschule und an anderen Orten in Halle zeigen Studierende am Samstag, 16. Juli, und Sonntag, 17. Juli, zwischen 10 und 18 Uhr Arbeitsergebnisse aus den vergangenen zwei Semestern und geben Einblicke in die vielfältigen Schaffensprozesse. Auch aktuelle Diplomarbeiten aus dem Fachbereich Kunst sowie die Bachelor- und Masterarbeiten aus dem Fachbereich Design werden zu sehen sein.

Die Jahresausstellung wird am Freitag, 15. Juli, um 18 Uhr, im Volkspark Halle mit der feierlichen Verleihung des Kunstpreises der Stiftung der Saalesparkasse 2022 eröffnet. Hier werden herausragende Diplomarbeiten aus dem Fachbereich Kunst durch eine Fachjury ausgezeichnet. Anschließend um 20 Uhr präsentiert die Studienrichtung Mode im Rahmen einer Werkschau aktuelle Studienarbeiten sowie Abschlusskollektionen der Bachelor- und Masterstudierenden, die auch im Hof des Volksparks live übertragen wird. Ab 21.30 Uhr wird im Volkspark Halle dann der Abschluss des akademischen Jahres mit Musik und Tanz gefeiert.

Zur Jahresausstellung und an den zwei folgenden Wochenenden können zusätzlich vom 22. bis 24. Juli sowie vom 29. bis zum 31. Juli 2022 jeweils von 13 bis 19 Uhr in der Ausstellung Steadfastness. Diplome der Kunst 2022 die Arbeiten von Absolvent*innen des Fachbereichs Kunst entdeckt werden. Die Werke werden in der Burg Galerie und in weiteren Räumen des Volksparks Halle gezeigt. Die Diplom-Präsentation spiegelt ein dichtes Bild von unterschiedlichen künstlerischen Praxen und ästhetischen Haltungen wider.

Parallel zu den Ausstellungen werden unter anderem im Studieninformationszentrum die verschiedenen Studiengänge vorgestellt. Auch eine individuelle Mappenberatung wird angeboten, bei der Studienbewerber*innen eigene künstlerische Arbeiten zeigen und beurteilen lassen können. Zudem wird ein kostenloser Shuttle-Service zwischen den verschiedenen Campus eingerichtet sein.